Die Spitalstiftung Konstanz beschäftigt den Anwalt aus dem verlorenen Chefarzt-Verfahren noch immer. Wie bei einem Kammertermin am Radolfzeller Arbeitsgericht in dieser Woche deutlich wurde, setzt die Trägerin weiterhin auf den Münchener Juristen