Tierschutzorganisationen kritisieren seit langem die Haltung von Meeressäugern in Gefangenschaft. In der Schweiz kochte die Debatte besonders hoch, nachdem im November 2011 im Freizeitpark Connyland zwei Delfine innerhalb einer Woche verendet waren.