Günter Seidel hat Angst vor dem nächsten Brief vom Jobcenter und der nächsten Einladung zu einem Gespräch, in dem es wieder um seine berufliche Zukunft gehen soll. Denn der 57-Jährige ist ohne Hilfe Dritter nicht mehr in der Lage, bei der Behörde