Routineuntersuchungen bei Bauarbeiten hatten zu Tests geführt, die den Anfangsverdacht erhärteten: In 9 von 18 Kontakt- und Wischproben wurden Asbestspuren gefunden, die ein mögliches Gesundheitsrisiko für Bibliotheksbesucher darstellen können.