Den Alemannen hört man aus seinem Hochdeutsch kaum heraus, aber „Konschtanz“ sagt er mit der Selbstverständlichkeit der Hiesigen. Die nächsten sechs Jahre, vielleicht auch noch mehr, wird Jörg Singer so ziemlich in maximaler Entfernung