Aber auch ohne persönliche Führung ist die Gegenwart der Künstlerin in ihren Bildern überdeutlich, und das nicht nur aufgrund erstaunlicher Ähnlichkeit Hicks mit den dargestellten Frauenfiguren.In den 83 Exponaten, die eine 26-jährige