Treffend schrieb 1980 der Literaturwissenschaftler Richard Brinkmann: "Der Begriff des Expressionismus, seine Bedeutung und sein Geltungsbereich ist immer noch eine Plage". Mittlerweile einig ist sich die kunsthistorische Forschung jedoch darüber,