Das gräfliche Haus Douglas, zu dessen Besitz der Hohenkrähen zählt, hat seine Nutzungsrechte auf zehn Jahre an den eigens gegründeten Förderverein abgetreten. Der Verein, der zwischenzeitlich schon mehr als sechzig Mitglieder hat, will auch in