Endlich ist es soweit: Wo einst die Randegger Synagoge stand, ist jetzt Platz für Erinnerung geschaffen. Wo einst ein Findling hinter hohen Hecken mahnte, schieben sich heute 59 Namen quer ins Bild. Nach jahrelangen Diskussionen, Planungen,