Die Firma Fahr bestand bis 1974, danach wurde sie in den Klöckner-Humboldt-Deutz-Konzern eingegliedert. Ab 1988 wurde das Werk vom niederländischen Landmaschinenhersteller Greenland betrieben. Der norwegische Hersteller für Anbaugeräte Kverneland