Zum Thema „Sommerferien 2010“ konnten die Kinder ihre Eindrücke auf einer Wand von 250 mal 150 cm darstellen. Die Jury, bestehend aus den Mitgliedern der Stiftung, hatte keine leichte Aufgabe, die Plätze zu vergeben. Das Ergebnis fiel