Bislang hatte jede Pfarrei seinen eigenen.15 Personen bilden in Zukunft das gemeinsame Gremium. Sechs Sitze gehen an Wehr, fünf an Öflingen und vier an Schwörstadt. Einzug halten die mit den meisten Stimmen. Jeder Wähler kann jedem Kandidaten bis zu