Schwer hatten es jene, die traditionell den Prozessionsweg und die Außenaltäre mit Blumenteppichen schmücken, denn Blumen gab es so gut wie keine. Die Wehrer St. Martins-Pfarrei (Bild), behalf sich mit eingefärbten Sägemehl, Rasenschnitt, Torf und