Die Denkmalschutzbehörde im Regierungspräsidium wurde allerdings nicht über den Bauantrag informiert. Wie Bernhard Wenz von der Landepolizeidirektion als Bauherr des Funkmaststs mitteilt, lasse sich anhand der Pläne zur Lage des Kulturdenkmals