Mittels Walzen, Lochkartenrollen oder später dann elektronisch, werden die Drehorgeln gesteuert. Durch das Kurbeln wird der nötige Wind erzeugt, der die Pfeifen zum Erklingen bringt.45 Spieler aus der Schweiz und Deutschland – einige aus