Als 16-Jähriger veröffentlichte er 1927 ein erstes Gedicht im Alb-Bote, 1971 gratulierte ihm der damalige Bundespräsident Gustav Heinemann telegrafisch zur Ernennung zum Ehrenbürger von Kadelburg und dankte ihm „für mancherlei historische