Nach der Vernissage der Ausstellung IRBIS 11° in Samedan im Engadin haben Unbekannte in der Nacht zum 6. Februar Kunstwerke im Wert von 50 000 zerstört. Am härtesten betroffen ist das Werk „Avelieur“ des Graubündner Künstlers Mirko