Friedrich Mensing kennt jeden Friedhof in Küssaberg, jedes einzelne Grab. Seit 2012 fotografiert er Grabinschriften, erstellt eine Datenbank und sorgt als Mitglied im Verein für Computergenealogie dafür, dass Grabstätten zumindest im virtuellen