Eigentlich ist über Bob Dylan schon alles gesagt. Seine berühmte Stimme, die sich in ihrer Brüchigkeit immer mehr von dem entfernt, was man gemeinhin noch Stimme nennt. Seine Poesie in den Texten, von denen man kein Wort versteht, seine kauzige