Nach zwei Informationsveranstaltungen über das geplante Flüchtlingsheim in der Kraftwerkstraße für 200 Personen, verhandeln Gemeinde und Landratsamt aktuell die Verträge. Unterdessen wird dringend noch weiterer Wohnraum für die 2015 der Gemeinde