Der Schaden sei laut Mitteilung von DSM bereits Mitte Mai eingetreten. Dabei sei Produktionsabwasser in das Erdreich und ins Grundwasser gelangt. Der beschädigte Abwasserschacht wurde von der Firma DSM umgehend außer Betrieb genommen. Nach Auskunft