Was so lange währt, muss ja sehr gut werden. Mit dieser Hoffnung können sich nun die Anwohner von Schättlisberg, Härlen und dem westlichen Teil der Stadt trösten, die schon seit einigen Jahren auf einen neuen Nahversorger als wohnortnahe