Erstmals wird in den teils neu strukturierten Seelsorgeeinheiten jeweils ein gemeinsamer Pfarrgemeinderat gewählt. Grund für die Veränderungen sei der spürbare Priestermangel und der gesellschaftliche Wandel innerhalb der Kirche, sagt