Eduard Hugyar könnte sich Schöneres vorstellen, als sein Geld auf der Straße mit dem Akkordeonspiel zu verdienen – 1200 Kilometer entfernt von seiner Familie, die in der Slowakei lebt. Er stammt aus Ungarn, was als Erklärung dafür herhalten