Mehr als 600 Seiten mit Fakten und Details aus dem Innenleben der deutschen Rüstungsindustrie und Informationen über die verschlungenen Wege des Waffenhandels aus Deutschland kennzeichnen die jüngste Arbeit von Rüstungskritiker Jürgen Grässlin.