Wenn Alexander Bergmann von seiner Teilnahme am Filmfestival in Cannes spricht, dann leuchten seine Augen und die Erlebnisse, die er dort hatte, sprudeln nur so aus ihm heraus. Eigentlich „mehr so zum Spaß“ hatte er sich bei dem Festival