«In rotes Leinen gebunden. Drin kein Name, keine Adresse. Ich hatte ja nicht vor, es liegen zu lassen», sagte der 85-jährige Walser («Das dreizehnte Kapitel») am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Schriftsteller könnten