Ein Taucher fand die offenen Kunststoffbehälter damals in 70 Metern Tiefe, nicht weit entfernt von einem der drei Stutzen, die das Trinkwasser für über 4,5 Millionen Menschen in ganz Baden-Württemberg ansaugen. Glücklicherweise war jedoch fast kein