Noch seien weitere Arbeiten erforderlich. Wie berichtet, war Ende vergangenen Jahres am Geh- und Radweg im Bereich der großen Stützmauer infolge intensiver Niederschläge ein größerer Erdrutsch erfolgt. Aus Sicherheitsgründen wurde der Weg dann