„Altern ist im hohen Maße individuell und gesellschaftlich gestaltbar.“ Dies war eine der Antworten zu kommenden, demografischen Herausforderungen, die Professor Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie an der Universität