Sipplingen – Aus formal-rechtlichen Gründen war dem Ratsgremium gar nichts anderes übrig geblieben, als das Bürgerbegehren auf Grund der Fristenüberschreitung für unzulässig zu erklären. Darauf hatte auch Bürgermeister Anselm Neher im Vorfeld