Den Teilnehmern an der Typisierungsaktion werden rund fünf Milliliter Blut abgenommen. Anhand dessen wird in einer Laboruntersuchung überprüft, ob sich jemand aufgrund gemeinsamer Gewebemerkmale als Stammzellenspender eignet. Eine einzige