Die Millionen sind futsch. Mehr als 200 gutgläubige und naive Anleger sind geprellt worden. Der 61-jährige Kopf der so genannten "Rentner-Gang" aus dem nördlichen Oberschwaben steht ab Dienstag vor der Ersten Großen Strafkammer des