Damit der Wunsch nach mehr Beteiligung in die Realität umgesetzt wird, hat sich die Stadt mit Udo Wenzl einen Experten zur Seite geholt. „Nur allein den Willen zu äußern, heißt noch nicht, dass Jugendbeteiligung gelingt“, so Wenzl, der