Geschichte: 1304 wird Möggenweiler – der Weiler des Mögo – zum ersten Mal schriftlich erwähnt, als Megenwiler. 1327 werden bei den Einkünften des Klosters Weißenau Rebanlagen in Megenwiler aufgeführt, 1448 wurde Möggenweiler „wegen