In den letzten Tagen empfing nicht nur ein ausgestopfter Eisbär, sondern auch ein freundlicher Behördenvertreter die ankommenden Passagiere am winzigen Flughafen von Longyearbyen auf Spitzbergen und überreichte neben einer Broschüre zur totalen