Wenn Mathi Kainz mit dem Sopransaxophon „Schneeflöckchen – Weißröckchen“ anstimmt, meint man die Schneeflocken vom Himmel herabschweben zu sehen und wähnt sich selbst drinnen in der warmen Stube, mit Blick nach draußen durch die