„Irgendwann wird es die Kraft der Polemik gar nicht mehr geben. Nur noch Worthülsen, die im Brackwasser der Beliebigkeit untergegangen sind!“ – Georg Schramm ist zornig, so wie auf der Bühne fast immer. Oder spielt er diesen Lothar