Lemke setzte sich nach einem intensiven Wahlkampf durch. 784 Bürger und Bürgerinnen votierten für ihn. Mit 82,2 Prozent setzte er sich souverän gegenüber seinen Mitbewerbern um das Bürgermeisteramt durch. Volker Dolderer erhielt 9,6 Prozent, die 92