Eine Absage erteilte der Gemeinderat dem Mobilfunkunternehmen Vodafone, das den Sendemasten auf dem Nahehard mit zugehöriger Systemtechnik durch einen fast doppelt so hohen ersetzen möchte. Der Antrag sollte bereits vor zwei Wochen beraten werden.