Fünf Frauen und drei Männer leben dort, verstehen sich sehr gut und unterstützen sich gegenseitig. Sehr gut kamen bei den Bewohnern das St.-Martins-Spiel von Kindergartenkindern und die Weihnachtsfeier an Heiligabend mit Angehörigen an, ebenso das