Sie ist zwar mit 49,5 Prozent immer noch stärkste Partei. Doch der Absturz von 64 Prozent auf 49,5 Prozent erschüttert das russische Machtgefüge mehr, als die nackten Zahlen zeigen. „Einiges Russland“ hat seit seiner Gründung 2001