Erst einmal eine Cola. Hans-Peter Repnik braucht flüssigen Zucker, Nervennahrung, das Jackett fliegt aufs Sofa. Zwei Stunden hat er einem Fernseh-Team Geschichten von früher diktiert, von Helmut Kohl, von der Spendenaffäre, vom heutigen