Miguel Pajares hat ein ganzes Krankenhaus fast für sich allein. Der 75-jährige Spanier ist seit dem Ausbruch der Ebola-Epidemie in Westafrika der erste Infizierte, der in Europa behandelt wird. Der Geistliche wurde gestern aus Liberia ausgeflogen