Das Projekt ist ebenso einzigartig wie riskant: Die Dokumentarfilm-Redaktionen der ARD haben 16 Filmschaffende beauftragt, ein subjektives Porträt ihres jeweiligen Bundeslandes zu produzieren. Abgesehen von der Länge (je 15 Minuten) gab es keinerlei