Zum Schluss gab es Standing Ovation für die doppelte Uraufführung bei „Tewje“. Mehr noch als die neue Choreografie von Richard Wherlock, mehr noch als die exorbitanten tänzerischen Leistungen des Basler Balletts beklatschte und bejubelte