Frau Klingenstein, demnächst gibt es am See eine Urlesung mit Ihnen und Martin Walser. Sie leben in Boston, unterrichten an der Harvard Medical School und haben jetzt ein Buch über Sholem Yankev Abramovitsh verfasst, der zwischen 1836 und 1917