Welche Melancholie steckt in dieser Musik! Gleich zu Beginn erhebt das Akkordeon als russisches Sehnsuchtsinstrument seine Stimme, in das sich das Trio der Schwestern Olga, Mascha und Irina wie ein tiefes Seufzen mischt. Peter Eötvös hat seiner Oper