Wunder gibt es immer wieder. Das Freiburger Theater erlebte einen großen Moment am Schluss von „Ariadne auf Naxos“. Wenn sich die zwei Liebenden finden, dann wächst mit der innigen Kraft ihrer Stimmen wundersam auch die Verwirrung. Sehnt