Drei Selbstporträts hat Willi Oertig bisher gemalt. Es sind programmatische Bilder, entstanden in einem Abstand von je etwa zehn Jahren. Sie bilden den Auftakt zur umfangreichen Ausstellung des Künstlers im Kunstmuseum Thurgau und sie nehmen